Hypnotherapeutische Methoden bei psychosomatischen Störungen

In diesem Workshop wird die Anwendung von hypnotherapeutischen Methoden zur Linderung und Bewältigung von psychosomatischen Beschwerdebildern (wie Angst- und Unruhezustände, Erschöpfung, Schlafstörungen, Spannungskopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden und andere) vermittelt. Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Hypnose und die neurophysiologische Grundlagen ihrer Wirkung stehen praktische Demonstrationen und Einüben hypnotherapeutischer Interventionen im Vordergrund.
Dabei werden zum einen Interventionen vermittelt, die unmittelbar körperliche Symptome und damit den Leidensdruck des Patienten reduzieren. Zum anderen werden darüber hinaus ressourcen- und lösungsorientierte hypnotherapeutische Strategien gezeigt und geübt, die auch die zugrundeliegenden dysfunktionalen Einstellungs- und Verhaltensmuster des Patienten erreichen und verändern, die an der Entstehung und Aufrechterhaltung der Symptomatik beteiligt sind.