Allgemeines zu Aus- und Weiterbildungen

 

Das FIKV bietet entsprechend der Psychotherapie-Vereinbarungen bzw. der ärztlichen Weiterbildungsvorschriften Weiterbildungsveranstaltungen und Ausbildungs-Curricula in Verhaltenstherapie an, die es Diplom-Psychologen ermöglichen, die Approbation als Psychologischer Psychotherapeut zu erlangen, und approbierten Ärzten, wesentliche Voraussetzungen zur Erlangung des Psychotherapie-Zusatztitels, zur Zulassung im Rahmen der Psychosomatischen Grundversorgung oder Bausteine im Rahmen der Weiterbildung zu den neuen Fachärzten (Psychiatrie und Psychotherapie bzw. Psychotherapeutische Medizin) zu erlangen.

Das Fortbildungsinstitut für Klinische Verhaltenstherapie (FIKV e.V.) ist mit Wirkung vom 18.08.1999 als Ausbildungsstätte gem. § 6 Psychotherapeutengesetz (PsychThG) mit dem Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie für Psychologische Psychotherapeuten staatlich anerkannt.

Die Ausbildung ist gemäß der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten (PsychTh-APrV) gegliedert.

Aufgrund der für beide Berufsgruppen unterschiedlichen Weiterbildungsrichtlinien führt das FIKV für Diplom-Psychologen und Ärzte jeweils spezifische Curricula durch. In den einzelnen Weiterbildungsbereichen, z.B. Theorievermittlung, Selbsterfahrung oder Supervision, werden jedoch auch gemeinsame Veranstaltungen für beide Berufsgruppe ausgerichtet.

Im einzelnen bietet das FIKV folgende Weiterbildungsprogramme an:

1. eine dreijährige ganztägige Ausbildung in Verhaltenstherapie für Diplom-Psychologen - Einzel- und Gruppentherapie - (in Zusammenarbeit mit dem MEDIAN Zentrum für Verhaltensmedizin Bad Pyrmont)

2. eine mind. dreijährige Weiterbildung in Verhaltenstherapie für Ärzte zur Erlangung der Psychotherapie-Zusatzbezeichnung

3. Ausbildungs-Bausteine in Verhaltenstherapie (z.B. Theorie, Selbsterfahrung, Supervision) im Rahmen der Zulassung zur Psychosomatischen Grundversorgung bzw. der Weiterbildung der neuen Fachärzte

4. offene Weiter- bzw. Fortbildungsveranstaltungen (Wochenend-Workshops) für alle interessierten Diplom-Psychologen und Ärzte

An den Ausbildungsprogrammen 1 - 3 können nur Diplom-Psychologen und Ärzte mit Weiterbildungsvertrag nach vorheriger Anmeldung teilnehmen. Über das Zustandekommen eines solchen Weiterbildungsvertrages entscheidet in jedem Einzelfall der Weiterbildungsausschuß des FIKV, in der Regel durch ein Aufnahmegespräch. An den offenen Weiterbildungsveranstaltungen können alle interessierten Diplom-Psychologen und Ärzte ohne spezifische Voraussetzungen nach vorheriger Anmeldung und Bezahlung teilnehmen.